Sie befinden sich hier: Startseite >
Prem vor mächtigem Bergmassiv

Prem am Lech

Gemütliches Dorf
Gemütliches Dorf
Moorlehrpfad „Premer Filz“
Moorlehrpfad „Premer Filz“

Prem ist ein liebenswerter Ort, der mit seinem ländlichen Charme überzeugt. Mit dem König-Ludwig-Weg, dem Lech-Höhenweg und dem Prälatenweg stehen Wanderern hier gleich drei überregionale Wanderwege zur Auswahl. Besonders schön ist der Naturpark Lechaue, der mit Aktivitäten wie Tischtennis oder Gartenschach für Unterhaltung sorgt.

Empfehlenswert ist eine Wanderung durch das Premer Moor. Der Moorlehrpfad Premer Filz bietet einmalige Einblicke in die herrliche Landschaft. Los geht es beim Moorbad-Parkplatz. Bei einer geführten Wanderung gehen die Teilnehmer auf Entdeckungsreise und erfahren Wissenswertes über die Moorlandschaft und die Tierwelt. In der Königsfilzhütte wurde einst der Torf gelagert, heute dient die Hütte Wanderern als Rastplatz. Auch Mythen und Legenden kommen nicht zu kurz und kleine Gäste kommen bei der „Huidingerle-Sage“ über einen grausigen Moorriesen ins Gruseln. Bei einem gemütlichen Lagerfeuer klingt ein schöner Ausflug angenehm aus. Die geführten Wanderungen finden von Ende Mai bis Ende September statt. Verschiedene Themenschwerpunkte sorgen dabei für Abwechslung. Besonders stimmungsvoll geht es bei der Nachtwanderung „Verschollen im Moor“ zu.

Einzigartig ist die Atmosphäre in der Trachtenschneiderei Auhorn in Prem. Das liebenswerte Ehepaar Auhorn bietet hier seit vielen Jahren traditionelle Trachtenmoden und Trachtenartikel und ein Besuch lohnt sich. Sehenswert ist die Sankt-Michael-Kirche, die einen reichverzierten Hochaltar aus der Zeit um 1755 beherbergt. Die Pläne für den Altar soll der Erbauer der Wieskirche Dominikus Zimmermann entworfen haben.