Sie befinden sich hier: Startseite >
Dorfidylle in Hopferau

Hopferau

Schaukäserei Lehern
Schaukäserei Lehern
Kirche Sankt Martin
Kirche Sankt Martin

Hopferau besticht mit idyllisch gelegenen Weilern und einem ländlichen Charme. Besonders Kinder gehen in der malerischen Umgebung gern auf Entdeckungsreise. Im Hintergrund bietet der Breitenberg ein einmaliges Panorama. Viel zu sehen gibt es für große und kleine Besucher in der Schaukäserei im Ortsteil Lehern. Ein Rundgang gibt Einblick in die traditionellen Käseherstellung und bietet die Gelegenheit zu einer Kostprobe.

Schmuckstück des Ortes ist das im Jahr 1468 erbaute Schloss Hopferau. Gäste fühlen sich im wunderbaren Ambiente des Restaurants und im Biergarten sehr wohl. Nach Anmeldung erkunden Gäste das Schloss im Rahmen einer Führung. Der Emmentalerradweg führt durch Hopferau. Der Radweg bietet sowohl sportlich-ambitionierten als auch Freizeitradlern die Möglichkeit, die Region von einer ganz besonderen Seite zu entdecken. Auf Spielplätzen, die sich rund um das Thema Käse drehen, haben kleine Radler viel Spaß. Informationstafeln geben zwischendurch Einblick in die Käseherstellung.

Konrad Zuse, der Erfinder des Computers hat während des Zweiten Weltkriegs rund drei Jahre in Hopferau gelebt und dabei an seinem legendären Digitalrechner Z4 gearbeitet und geforscht. Im Jahr 1948 hat der Rechner die Milchgeldrechnung der Sennerei Lehern erstellt. Interessierte Gäste finden im Schloss Hopferau ein besonders Zuse-Zimmer, das über den Computerpionier Auskunft gibt.

Mit der Bauernbühne des örtlichen Trachtenvereins D'Schloßbergler und traditionellen Heimatabenden sorgt Hopferau für eine interessante Unterhaltung der Gäste. Abgerundet wird das attraktive Programm mit wechselnden Veranstaltungen im Schloss Hopferau.